MSC Magnifica
  • Aktuelles

MSC Cruises nimmt im Sommer 2020 den Schiffsbetrieb wieder auf

Sie möchten nach der langen Corona-Zwangspause endlich wieder einzigartigen Meerblick und Erholung auf hoher See genießen? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie: MSC Cruises kündigte an, dass das Flaggschiff MSC Grandiosa und die MSC Magnifica ab dem 16. August beziehungsweise ab dem 26. September 2020 den Betrieb im Mittelmeer wiederaufnehmen.

Die Routen der MSC Grandiosa und MSC Magnifica

Die MSC Grandiosa und die MSC Magnifica werden ihren Gästen wieder vollumfängliche Kreuzfahrten ermöglichen, mit der Option, fünf verschiedene Destinationen während siebentägigen Seereisen kennenzulernen.

Gäste der MSC Grandiosa werden im Rahmen der ersten Kreuzfahrten das westliche Mittelmeer erkunden. Dabei sind Stopps in den italienischen Häfen Genua, Civitavecchia (Rom), Neapel, Palermo und Valetta (Malta) geplant.

Die MSC Magnifica führt zunächst durchs östliche Mittelmeer ab den italienischen Häfen Triest und Bari. Besucht werden anschließend die griechischen Häfen auf Korfu, Katakolon (Olympia) und Piräus (Athen).

Update vom 24.08.2020: Der Restart der MSC Magnifica verschiebt sich auf den 26. September 2020. MSC Cruises schreibt: „ Aufgrund der erst kürzlich eingeführten, zusätzlichen Testmaßnahmen für Einwohner Italiens, die durch Griechenland gereist sind, verzeichnen wir bereits erste Stornierungen und eine sinkende Nachfrage, da die geplante Reiseroute der MSC Magnifica bis zu drei Häfen in Griechenland umfasst. Dies hat zu der Entscheidung geführt, die Betriebswiederaufnahme dieses Schiffes um vier Wochen zu verschieben.“ Gäste, die von einer der Reiseabsagen betroffen sind, können auf eine andere MSC Reise umbuchen oder erhalten ein Kreuzfahrtguthaben, mit dem sie den gesamten für die stornierte Kreuzfahrt gezahlten Betrag auf eine zukünftige Kreuzfahrt ihrer Wahl bis Ende 2021 übertragen können: egal auf welches Schiff, für jede beliebige Route.



Sie interessieren sich für eine Kreuzfahrt mit MSC Grandiosa oder MSC Magnifica? Dann rufen Sie uns unter der Festnetznummer 06581 999 66 95 an! Wir prüfen die Verfügbarkeit Ihrer Wunschreise und kümmern uns gerne persönlich um Ihr Anliegen. Darüber hinaus können Sie unsere kostenlose Reisesuche nutzen, um auf einfachem Wege zu Ihrer Traumreise zu gelangen.

MSC Cruises führt neues Betriebsprotokoll ein: Sicherheits- und Gesundheitsmaßnahmen

Begleitet wird die Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs von der Einführung eines neuen und umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls. Dieses wird auf den beiden MSC Schiffen erstmals zum Einsatz kommen.

Das neue Betriebsprotokoll erfüllt die Richtlinien der wichtigsten internationalen und nationalen Regulierungsstellen und Organe sowie die Vorschriften der Regierungen der Zielländer, in denen die MSC Flotte anlegt. Darüber hinaus hat die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft (RINA) überprüft, dass das Protokoll den Leitlinien der Europäischen Agentur für Seeverkehrssicherheit (EMSA) entspricht, die zusätzlich Gesundheitsstandards einschließlich die der EU-Initiative Healthy Gateways enthalten.

MSC Cruises hat sich bemüht, jeden Aspekt der Reise vom Zeitpunkt der Buchung über den Check-In und das Leben an Bord bis zur Heimreise abzudecken:

Für die erste Phase der Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs werden die MSC Grandiosa und die MSC Magnifica in der Sommersaison 2020 vorerst nur Gäste aufnehmen, die in den Schengen-Ländern wohnhaft sind.* Zudem hat MSC Cruises in Zusammenarbeit mit den Behörden die Routen so konzipiert, dass die Häfen gut erreichbar sind. Dadurch wird die Notwendigkeit, öffentliche Verkehrsmittel oder Flüge für die An- und Abreise zu benutzen, auf ein Minimum reduziert.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, kommentiert: „Während des Betriebsstillstands konzentrierten wir uns auf die Entwicklung eines umfassenden, neuen Protokolls, das auf den bereits strengen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen aufbaut, die seit langem an Bord unserer Schiffe in Kraft sind. Wir haben eng mit den zuständigen Behörden auf EU-Ebene sowie mit den nationalen Gesundheitsbehörden und weiteren Institutionen in den Ländern zusammengearbeitet, die die MSC Grandiosa und die MSC Magnifica auf ihren Routen anlaufen werden, um ein umfassendes Maßnahmenpaket zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Besatzungsmitglieder an Bord zu entwickeln. Sichergestellt wird mit den neuen Richtlinien zudem, dass die Städte, Gemeinden und Reiseziele bei den Häfen, in denen unsere Schiffe anlegen, sich auch damit wohl fühlen können, unsere Gäste aufzunehmen.“

Weiter erklärt er, dass die neuen Maßnahmen die folgenden Punkte umfassen:

  • Einen umfassenden Covid-19-Test für alle Gäste und Besatzungsmitglieder vor der Einschiffung
  • Landausflüge mit Schutzkonzept in allen Destinationen
  • Einführung des Covid-19 Protection Plans

Mit all diesen Maßnahmen möchte MSC Cruises den Gästen einen Urlaub bieten, der so sicher wie möglich ist und gleichzeitig einzigartige Erlebnisse bewahrt.

Neben dem angekündigten Neustart von MSC Cruises sagte die Reederei weitere Kreuzfahrten ab. Detaillierte Informationen diesbezüglich finden Sie hier. Gleichzeitig beobachtet MSC Cruises auch weiterhin aufmerksam die Entwicklung der Pandemie und zieht die schrittweise Einführung weiterer Schiffe während dieser Sommersaison in Erwägung. Selbstverständlich werden wir Sie darüber informieren, sobald es weitere buchbare MSC Reisen gibt.


*Belgien, Tschechische Republik, Dänemark, Deutschland, Estland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Ungarn, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Slowenien, Slowakei, Finnland, Schweden und die Schweiz

Kreuzfahrt-Neuigkeiten durchsuchen

Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen per E-Mail erhalten