MSC Grandiosa
  • Aktuelles

MSC Grandiosa: Was das MSC Flaggschiff auszeichnet

Im Jahr 2019 stieß ein Neubau von MSC Cruises in See. Die MSC Grandiosa, das erste Schiff der Meraviglia Plus Klasse, wurde am 31. Oktober an die Reederei übergeben. Ihre Taufe folgte am 9. November in Hamburg. Danach bricht das Flaggschiff zu regelmäßigen Reisen im Mittelmeer auf. Wir verraten Ihnen, über welche smarten Technologien das Schiff verfügt und warum es das bisher umweltfreundlichste der MSC Flotte ist.

Das umweltfreundlichste Schiff der MSC Flotte

Das Besondere an MSC Grandiosa ist dessen Ausstattung mit einigen der innovativsten Technologien für die Schifffahrt. Dank diesen Neuerungen wird es das bisher effizienteste und umweltfreundlichste Schiff der Flotte sein. Schließlich hat sich MSC Cruises langfristig verpflichtet, seinen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren. Zum Beispiel verfügt die MSC Grandiosa über einen Selective Catalytic Reduction-Katalysator, der die Stickoxidemissionen um 90 Prozent reduziert. Dieser wandelt sie in die harmlosen Stoffe Wasser und Stickstoff um. Eine hochmoderne Abwasseraufbereitungsanlage an Bord bereitet das Abwasser auf einen sehr hohen Sauberkeitsstandard auf, sodass das Schiff auch in sensiblen Regionen wie der Ostsee oder Alaska eingesetzt werden kann. Zu den neuen, umweltschonenden Technologien gehören zum Beispiel auch das moderne Abgasreinigungssystem und neue Prozesse, um den Ölaustritt aus Maschinenräumen zu verhindern. Zudem werden spezielle Anlagen zur Aufbereitung von Ballastwasser, sowie verschiedene Energiesparmaßnahmen eingesetzt.

MSC for Me und ZOE

MSC for Me ist eine Multi-Channel-Technologie, mit der Gäste mit den Besatzungsmitgliedern kommunizieren können, um noch schneller ihre Wünsche erfüllt zu bekommen. Diese Technik wurde 2017 an Bord von MSC Meraviglia eingeführt und ist seitdem auf vier weiteren Schiffen zum Einsatz gekommen. Mit jedem neuen Schiff wurde auch die Technologie weiter verbessert. An Bord der MSC Bellissima wurde im März dieses Jahres ZOE vorgestellt. ZOE ist ein KI-basierter, sprachgesteuerter Kreuzfahrtassistent. Er wird auch an Bord der MSC Grandiosa vorhanden sein.

Informationen über die allgemeinen Smart Ship Technologien an Bord der MSC Schiff finden Sie in unserem Beitrag.

Neue Features für zu Hause

Neben stetig laufenden Verbesserungen gibt es auch komplette Optimierungen bei MSC for Me. Neu ist zum Beispiel, dass man die Features nicht nur auf dem Schiff, sondern auch schon vor der Kreuzfahrt nutzen kann. So können Sie Ihren Urlaub noch besser planen. Zusatzleistungen, wie ein Getränkepaket, ein Paket für Spezialitätenrestaurants und Landausflüge können Sie schon von zu Hause aus über die App buchen. (Dieser Service steht momentan nur britischen Gästen zur Verfügung, es wird laufend dran gearbeitet, ihn auch für weitere Passagiere nutzbar zu machen.) Haben Sie einen Ausflug, eine Reservierung oder eine Show gebucht, können Sie diese Ihrem persönlichen Programm hinzufügen. So behalten Sie den Überblick über Ihre Erlebnisse. Mit den neuen Funktionen ist es auch möglich, seine Kreditkarte schon vor dem Check-in zu hinterlegen. So sparen Sie an Bord Zeit und können direkt anfangen, den Urlaub in vollen Zügen zu genießen.

Funktionen an Bord der MSC Grandiosa

Auch an Bord der MSC Grandiosa bietet MSC for Me einige neue Funktionen, sodass Sie Ihren Urlaub noch entspannter genießen können. Eine Neuheit ist der Family & Friends Locator. Als Passagier hat man die Möglichkeit, ein spezielles Armband zu erwerben. Dieses Armband funktioniert mit Bluetooth Low Energy Technologie. Dank dieses Armreifes können Sie über die App genau sehen, wo sich mitreisende Freunde und Familienmitglieder gerade befinden. Die neue Funktion ist eine Ergänzung zu dem 2017 eingeführten Kids Locator Service.

Zudem vereinfacht MSC den Gästen das Kommunizieren untereinander. An Bord von MSC Grandiosa kann man sich ganz einfach über den MSC for Me Chat Nachrichten schicken, ohne dass hierfür ein extra Internetpaket benötigt wird. So ist es noch einfacher, sich zu einem Aperitif oder einem Nachmittagscocktail zu treffen.

Außerdem wurde MSC for Me um eine kulinarische Funktion ergänzt. Mit dieser bekommen Gäste einen Überblick über die lokalen Spezialitäten. In Barcelona gilt zum Beispiel „La Bomba“ als eines der bekanntesten Tapas-Gerichte. Das sind gefüllte Kartoffelknödel mit Aioli und einer würzigen Tomatensauce.

Kapitän Massa trat in die Fußstapfen seines Vaters

Zukünftige Gäste der MSC Grandiosa werden zunächst mit Kapitän Marco Massa reisen, der bereits eine erfolgreiche Karriere bei MSC Cruises sowie langjährige Erfahrungen vorweisen kann. Alles begann mit der MSC Symphony, auf der Marco Massa 1995 als Junior Cadet Officer anfing, ebenso wie es auch sein Vater tat. Als zweiter und dritter Navigation Officer segelte er anschließend auf MSC Rhapsody, sowie auf MSC Melody und MSC Monterey. An Bord der MSC Lirica, dem ersten eigenen Kreuzfahrtschiff, das MSC Cruises bauen ließ, wurde er 2003 zum Environmental Officer. Weitere Stationen seiner Karriere waren für Massa die Tage als Safety Officer auf der MSC Sinfonia und der MSC Opera. 2012 wurde er zum jüngsten Kapitän, der je das Kommando über ein MSC Kreuzfahrtschiff übernahm: Er steuerte die MSC Musica. Seither sammelte er Erfahrungen an Bord verschiedener MSC Kreuzfahrtschiffe als Kapitän.

MSC Grandiosa

MSC Grandiosa auf hoher See

Weitere Bekanntgaben über die Crew

Staff Captain der MSC Grandiosa wird zunächst Antonio Cuccaro. Er begann seine Karriere bei MSC 2002 als Junior Deck Cadet an Bord der MSC Melody und übernahm im Anschluss daran verschiedene Positionen an Bord, aber auch an Land. Nachdem er ab 2011 Safety Officer der MSC Musica war, wurde er 2016 zum Staff Captain auf der MSC Divina befördert. Zusammen mit Kapitän Marco Massa hat er in den letzten zwei Jahren auf den Flottenmitglieder MSC Seaside, MSC Seaview und MSC Magnifica gearbeitet.

Zukünftiger Chefingenieur auf dem MSC Neubau wird Antonio Laccarino, der bereits an Bord aller Schiffsklassen der Reederei gearbeitet hat und seine Karriere bei MSC Cargo 1995 als Second Engineer begann. Zu MSC Cruises wechselte er im Jahr 2000, nach seiner Beförderung zum Chief Engineer. Zunächst arbeitete er als Staff Engineer an Bord der Lirica-Klasse, bevor er ein Jahr später zum Chief Engineer ernannt wurde. Vor dem Antritt seiner Stelle an Bord der MSC Grandiosa begleitete er intensiv die letzte Bauphase der MSC Meraviglia und war nach deren Indienststellung auch an Bord tätig.

Die Position des Hoteldirektors wird Guiseppe Maresca übernehmen. Seine Karriere begann 2000 als Hotel Storekeeper auf der MSC Melody. Nachdem er im Jahr 2008 innerhalb eines Jahres zum stellvertretenden Hoteldirektor der MSC Splendida ernannt wurde, beförderte man ihn 2011 schließlich zum Hoteldirektor an Bord der MSC Fantasia. Nun kommt er von der MSC Bellissima, auf der er seit ihrer Indienststellung im März 2019 als Hoteldirektor tätig ist.


Wenn Sie wissen wollen wie es an Bord der MSC Grandiosa aussieht, schauen Sie sich das folgende Video an.

Kreuzfahrten mit MSC Grandiosa

Sie möchten MSC Grandiosa selbst einmal erkunden und mit dem neuen Flaggschiff in See stechen? Dann nutzen Sie unsere MSC Reisesuche und finden Sie auf einfachem Wege buchbare Reisen mit MSC Grandiosa.

MSC Reisesuche

Kreuzfahrt-Neuigkeiten durchsuchen

Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen per E-Mail erhalten