• Reiseberichte

Luxus und Eleganz bei der Taufe von MSC Grandiosa

  • Reisezeit:
    08. – 10. November 2019
  • Schiff:
    MSC Grandiosa
  • Autor:
    Patrick
  • Kapitän und prominente Gäste:
    Marco Massa, Michelle Hunziker, Sophia Loren und viele mehr
  • Lieblingsgetränk:
    Mosel-Riesling beim Gala Dinner
  • Reisehighlight(s):
    Tauf-Zeremonie und „Blue Nights“ -Illustration, Cirque du Soleil at Sea Show

Im November 2019 wurde das neue Flaggschiff von MSC Cruises in einer feierlichen Zeremonie getauft. Zu diesem Anlass hat die Reederei Mitarbeiter ihrer Reisebüro-Partner nach Hamburg eingeladen. Unser Kollege Patrick war zusammen mit EURESAreisen Gründer Gregor bei der exklusiven Veranstaltung dabei und verrät euch im Folgenden, wie es war und was die Highlights an Bord von MSC Grandiosa sind.

Ankunft in der Hansestadt und ein erster Erkundungsgang

MSC Grandiosa

MSC Grandiosa

Mit dem Auto geht es am Freitagmorgen in aller Frühe auf in den Norden Deutschlands. Gregor und ich haben strategisch geplant und umschiffen mit dem Start um 5:00 Uhr elegant den obligatorischen Berufsverkehr auf der Strecke nach Hamburg. So kommen wir bereits gegen 11 Uhr in der HafenCity an, wo das neuste Schiff der MSC Flotte schon Mittwochmorgen am Kai festgemacht hat. Obwohl der Check-In offiziell erst ab 12:00 Uhr beginnt, müssen wir nicht warten, sondern dürfen direkt das Schiff betreten. MSC Grandiosa überzeugt auf den ersten Blick mit seiner schieren Größe und eleganten Ausstattung.

An Bord geben wir zuerst unsere Koffer ab und machen uns auf die Suchen nach den uns zugeteilten Kabinen. Jeder hat seine eigene – meine ist auf Deck 5 – und wir legen dort unser Handgepäck sowie unsere separat eingepackte Abendgarderobe ab. Nachdem auch Gregor sein Handgepäck auf seiner Kabine verstaut hat, begeben wir uns auf einen ersten Spaziergang über das Schiff. Es wäre eine Untertreibung, zu sagen, dass dieser kurz ist, da die Ausmaße von MSC Grandiosa gigantisch sind. Allein die Galleria Grandiosa, die wir passieren, wird von einen 93 Meter langen LED-Himmel überdacht, der uns zum Staunen einlädt. Die gewölbte Decke strahlt in vielen Farben und schafft damit ein ganz besonderes Ambiente. Wir gelangen in eine zentrale, weiträumige Halle, die mit zwei großen Swarovski-Treppen eine funkelnde Kulisse bildet.

Von da aus geht es weiter bis aufs Außendeck, wo uns freundliches Wetter und milde Temperaturen begrüßen – wir können sogar nur im Pullover den Außenbereich des Schiffes besichtigen! Dabei gewinnen wir erste Eindrücke von Entertainment-Bereichen wie dem Wild Forest Aquapark oder dem luftigen Hochseilgarten. Die Indoor- und Outdoor-Poolbereiche laden normalerweise sicher zu einer Runde Schwimmen im beheizten Nass ein – wir sind ja aber (leider) nicht zum Urlaub machen hier.

Pool-Bereich

Pool-Bereich

Begrüßung bekannter Gesichter und All Stars of the Sea Event

Stattdessen müssen wir uns erst einmal im Marketplace Buffet-Restaurant mit einem späten Mittagessen stärken. Hier gibt es im Gegensatz zu anderen Restaurants an Bord keine festen Tischzeiten, sodass man sich auch bei spontanem Appetit fast rund um die Uhr mit Köstlichkeiten versorgen kann. Gregor und ich sind sehr erfreut darüber, den ersten bekannten Gesichtern aus der Kreuzfahrt-Branche zu begegnen. Bei netten Unterhaltungen mit Kollegen aus anderen Reisebüros vergeht die Zeit bis zu unserem ersten festen Programmpunkt sehr schnell.

Pierfrancesco Vago

Pierfrancesco Vago

Um 16:30 startet das All Stars of the Seas Event, welches wir uns selbstverständlich nicht entgehen lassen. In schickem Outfit lernen wir dabei das Théatre La Comédie kennen. Dieses bietet mit fast 1.000 Plätzen den geladenen Gästen genug Raum. Bei der Preisverleihung präsentieren sich unter anderem die führenden Persönlichkeiten von MSC Cruises, Gianni Onorato (CEO) und Pierfrancesco Vago (Executive Chairman), auf der Bühne.

Nach diesem Event machen wir uns zu einem nächsten Gang über das Schiff auf. Dieses Mal besichtigen wir den MSC Yacht Club, welcher mit seinem exklusiven „Schiff im Schiff“ -Konzept zu begeistern versteht. Gäste des MSC Yacht Clubs genießen an diesem Ort besondere Privatsphäre und sichern sich spezielle Privilegien. Neben Luxus-Kabinen und privaten Restaurants besitzt der abgetrennte Bereich alle Angebote eines kompletten Kreuzfahrtschiffs. Gregor und ich sind von der Eleganz des Clubs direkt begeistert und fühlen uns wie auf einer Privatyacht.

Sterne-Menü im A-la-carte-Restaurant und Cirque du Soleil at Sea

Pünktlich um 18:30 treffen wir in La Loggia, einem der Hauptrestaurants auf MSC Grandiosa, ein. Unsere Tischzeit und -Nummer wurde uns vorher per Cruise Card zugeteilt. Ein Tipp von mir: Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Tischzeit selbst zu wählen, sollten Sie die spätere nehmen. So können Sie sich tagsüber Zeit lassen und Ihre Reiseziele ausgiebig erkunden, sich anschließend entspannt frisch machen und dann gut essen, bevor das Nachtleben an Bord beginnt.

Tisch in La Loggia

Tisch in La Loggia

Gregor im Restaurant

Gregor im Restaurant

Aber zurück zu unserem ersten Abend auf MSC Grandiosa: An unserem Tisch sitzt zu unserer Freude auch Gaby Schmidt, eine Agenturbetreuerin von MSC, mit der EURESAreisen in der Vergangenheit schon viel zu tun hatte. Sie wird von einer jungen Kollegin begleitet und zu viert unterhalten wir uns während des zweieinhalbstündigen Abendessens sehr angeregt. Das Essen für die Gäste wird von dem bekannten 3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt zubereitet. Die vier Gänge schmecken uns (im wahrsten Sinne) ganz ausgezeichnet.

Nach diesem Höhepunkt folgt direkt ein weiterer: Wir dürfen uns im Voraus die eigens für MSC Grandiosa entworfene Cirque du Soleil at Sea Show „COSMOS“ anschauen! Diese Vorstellung wird ausschließlich an Bord des neuen Flaggschiffes gezeigt. Zu dem Zweck wurde die geräumige Caroussel Lounge auf Deck 7 extra auf die Bedürfnisse der Darsteller angepasst. Dadurch können zum Beispiel Akrobaten an Seilvorrichtungen bis unter die Decke schweben und einzigartige Lichteffekte erzeugt werden. Wir sind von dem wilden Treiben über unseren Köpfen enorm beeindruckt – fliegende Astronauten und Tänzerinnen, die in schwindeligen Höhen an Seilen turnen! Auch am Boden veranstalten Jongleure aberwitzige Tricks und bescheren und ein großartiges Highlight unserer Reise.

Zum Abschluss des gelungenen Tages entschließen wir uns dazu, ausgiebig in der Disco im Sportplex zu feiern. Hier heizen in funkelnde Paillettenwesten und -hüte gekleidete Animateure der Reederei den Gästen ein, während ein DJ für den passenden Beat sorgt.

Ein neuer Tag beginnt und verspricht weitere Highlights

Der Samstag beginnt für mich zu moderater Zeit: Um 9:15 Uhr verlasse ich meine Kabine und schieße zuerst ein paar Fotos, um unsere EURESAreisen Follower bei Instagram auf dem Laufenden zu halten. Gegen 10:00 Uhr treffe ich mich dann wieder mit Gregor und wir gehen ins Marketplace Restaurant. Dort erwartet uns ein vielfältiges Frühstücksbuffet mit einer großen Auswahl an internationalen Gerichten. Somit können wir uns individuell unsere Teller zusammenstellen und wir machen uns nach einer guten Stunde gesättigt auf den Weg zum nächsten Programmpunkt.

Im Théatre La Comédie findet an diesem Vormittag eine Pressekonferenz der Reederei statt. Diese wird von Michelle Hunziker – in ihrer Funktion als Master of Ceremonies – moderiert. Um auch den internationalen Gästen an Bord gerecht zu werden, wird das Gesagte simultan übersetzt und per Kopfhörer übertragen. Der Fragenkatalog behandelt unter anderem die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit, sowie das rasante Flottenwachstum von MSC. Zudem werden die vielen Neuheiten an Bord von MSC Grandiosa und von den Schiffen, die sich noch im Bau oder in Planung befinden, vorgestellt.

Pressekonferenz

Pressekonferenz

Im Anschluss an diese aufschlussreiche Zusammenkunft, führt uns Sandrina Schuster, eine Sales Managerin von MSC Kreuzfahrten, über das Schiff. Dabei begegnen wir auch weiteren Bekannten von anderen Reisebüros und kommen in Kontakt mit vielen interessanten Gästen. Wir haben Spaß bei den zahlreichen Unterhaltungen und nehmen uns vor, in Zukunft mit allen in Kontakt zu bleiben.

Als gelungenen Mittagessen-Ersatz findet ab 12 Uhr in den Spezialitäten-Restaurants ein sogenanntes Bite-Tasting statt. Hierbei dürfen wir viele ausgewählte Köstlichkeiten aus den verschiedenen Küchen an Bord in kleinen Portionen probekosten. Zu den Häppchen gibt es jeweils auch einen Schluck eines passenden Getränks. Ich freue mich vor allem darüber, auf diesem internationalen Schiff Mosel-Riesling zu finden, der ja in und um unseren EURESAreisen Heimathafen Saarburg angebaut wird. Neben dem Butcher’s Cut und dem Teppanyaki Grill besichtigen Gregor und ich auch das Bistrot L’Atelier. Alles wirkt sehr edel und einladend.

Interaktives XD Cinema und schicker Dresscode

XD Dark Ride Cinema

XD Dark Ride Cinema

Nach dem Essen haben wir noch einige Zeit, bis zum nächsten Programmpunkt, die wir mit einem Besuch des interaktiven XD Dark Ride Cinema verbringen. Dieses befindet sich auf Deck 16 und bereitet uns enorme Freude. Es macht viel Spaß, durch die virtuelle 3D-Landschaft zu fahren beziehungsweise zu fliegen und dabei mit Spielpistolen plötzlich auftauchende Widersacher auf Abstand zu halten.

Wir lassen es und richtig gut gehen und gönnen uns ein Eis in der Gelateria des französischen Patissier Jean-Philippe Maury. Außerdem entdecken wir die Show-Kabinen, die von MSC zu Präsentationszwecken geöffnet wurden. An Bord von MSC Grandiosa gibt es nämlich unterschiedliche Kabinentypen, zwischen denen Passagiere wählen können. Wer darüber mehr erfahren möchte, kann gerne in unserem Beitrag vorbeischauen. Auf unserem Erkundungsgang treffen wir unter anderem Matthias Morr, der als „Schiffstester“ vielen Kreuzfahrt-Fans ein Begriff sein dürfte.

Gelato von Jean-Philippe Maury

Gelato von Jean-Philippe Maury

Patrick und Gregor in Abendgarderobe

Patrick und Gregor in Abendgarderobe

Bevor wir uns anschließen auf den Weg in die Champagner Bar machen, schmeißen wir uns bei einem Zwischenstopp in unseren Kabinen mächtig in Schale. Der Dresscode des Abends lautet „Black Tie“, heißt: klassischer Smoking, glänzende Schuhe und – selbstredend - schwarze Fliege. Fein gekleidet mischen wir uns gegen 16 Uhr unter die anderen Schiffsgäste. Auch hier führen wir wieder interessante Gespräche und genießen in Vorfreude auf die anstehenden Festivitäten den prickelnden Schampus.

Imposante Tauf-Zeremonie vor blau leuchtender Hafen-Kulisse

Um 17:30 Uhr begeben wir uns zum inzwischen wohlbekannten Marketplace Restaurant, da wir von hier aus eine perfekte Sicht genießen, während MSC Grandiosa ablegt. Der Blick nach draußen ist überwältigend, denn der Künstler Michael Batz hat mit seiner Lichtinstallation die ganze Hamburger HafenCity in blaues Leuchten getaucht. Neben der berühmten Elbphilharmonie sind insgesamt 20 Sehenswürdigkeiten der Hansestadt mit dem magischen Licht verziert und Gregor und ich können uns daran gar nicht sattsehen.

Ausblick von MSC Grandiosa

Ausblick von MSC Grandiosa

Moderatiorin Michelle Hunziker

Moderatorin Michelle Hunziker

Mit dem Ablegen vom Cruise Center Steinwerder wird die Tauf-Zeremonie des neuen Flaggschiffs offiziell eingeläutet. Per Smartphones werden wir darüber informiert, dass für uns Plätze im Théatre La Comédie reserviert sind. Nach unserem Eintreffen eröffnet Michelle Hunziker mit ihrer Anmoderation das Hauptevent unseres Wochenendes. Zusammen mit dem bekannten Fernsehgesicht Jochen Schropp geleitet sie die Anwesenden durch den Abend. Die Ereignisse an Bord werden simultan über zwei Leinwände an Land übertragen. So können auch die Schaulustigen im eigens errichteten „MSC Village“ unter der Moderation des TV-Paars Annemarie und Wayne Carpendale alles live mitverfolgen.

Wir erleben feierliche Reden, bei denen die obersten MSC Vertreter ihren ganzen Stolz über das neue Flaggschiff der Reederei zum Ausdruck bringen. Außerdem erfahren wir noch einmal mehr über die zukünftigen Ambitionen des Kreuzfahrtunternehmens hinsichtlich Themen wie Wachstum und Nachhaltigkeit . Zahlreiche Menschen, die an dem Großprojekt MSC Grandiosa mitwirken – beziehungsweise im Vorfeld mitgewirkt haben – werden auf die Bühne geholt.

Darunter die Artisten des Cirque du Soleil at Sea und Sabine Christiansen, welche uns in ihrer Funktion als UNICEF Botschafterin über die zehnjährige Partnerschaft der Organisation und MSC informiert. Durch Spenden von MSC Gästen und ein am Vorabend veranstaltetes Benefizkonzert in der Elbphilharmonie konnten bereits über neun Millionen Euro gesammelt werden. Diese werden zur Versorgung von hungernden Kindern in Krisengebieten und zur Entwicklung der Tideelbe sowie des Hamburger Deichvorlands eingesetzt. Eine tolle Sache, finden wir, und folgen den Beiträgen interessiert.

Sabine Christiansen und Michelle Hunziker

Sabine Christiansen und Michelle Hunziker

Als nächstes meldet sich der Kapitän von MSC Grandiosa, Marco Massa, in der Galleria Grandiosa zu Wort. Im Anschluss wird der italienischen Filmikone Sophia Loren die ehrenvolle Aufgabe zuteil, das neue Flaggschiff offiziell einzuweihen. Wir sind Zeuge, wie die Taufpatin in großer Geste das Band durchtrennt, welches die Champagnerflasche zu Fall bringt. Das Zerschellen der Flasche am Rumpf von MSC Grandiosa wird von euphorischem Applaus begleitet. Danach gelangen wir wieder aufs Oberdeck, wo uns ein Feuerwerk erwartet, das den Nachthimmel über uns zum Funkeln bringt.

Wir beschließen, auf dieses Highlight mit Drinks in der Sky Lounge anzustoßen, bevor es zum Gala Dinner in La Loggia weitergeht. Hier verwöhnt uns Sternekoch Harald Wohlfahrt mit einem ganz besonderen Tauf-Menü. Besonders die mit Wintertrüffeln gefüllten Maultaschen in Pistou-Sauce vom zweiten Gang haben Gregor und mir extrem-gut geschmeckt. Wir waren auch froh, wieder Gaby Schmidt mit ihrer Kollegin an unserem Tisch zu treffen, sodass wir ein weiteres Abendessen in guter Gesellschaft verbringen konnten. Bis etwa 23:30 Uhr unterhalten wir uns ausgezeichnet.

Danach entschließen wir uns dazu, in der Galleria Grandiosa bei dem Set mit DJ Mousse T feat. Emma Langford vorbeizuschauen. Bald müssen wir uns jedoch eingestehen, dass der relativ kurze Schlaf der letzten Nacht seinen Tribut fordert. Trotzdem können wir es uns nicht verkneifen, noch einmal im XD Cinema vorbeizuschauen – das macht einfach zu viel Spaß – und auch auf der Aftershow-Party im Sportplex lassen wir uns noch kurz blicken. Wie während der vergangenen zwei Tage schon, führen wir auch jetzt noch viele interessante Gespräche mit Reedereivertretern und KollegInnen aus der Tourismusbranche.

Abschied und Fazit der Reise

MSC Grandiosa

MSC Grandiosa

Am nächsten Morgen geht es dann auch schon wieder früh aus den Federn. Um 8 Uhr stehen wir auf und verlassen das Schiff mit gepackten Koffern. An Land begrüßt uns erneut schönstes November-Wetter mit strahlendem Sonnenschein und präsentiert MSC Grandiosa noch einmal von ihrer besten Seite. Wir winken dem Flaggschiff zum Abschied zu und machen uns auf den Rückweg nach Hause, wo wir gegen 15 Uhr ankommen. Am darauffolgenden Montag berichten Gregor und ich den Kollegen von unserem tollen Wochenende und schwärmen über die vielen Höhepunkte des Events.

An dieser Stelle möchte ich in unserer beider Namen noch einmal ganz ausdrücklich MSC Kreuzfahrten für die Einladung danken. Es freut uns, dass die Taufe ein großer Erfolg war und wir können es kaum erwarten, dass nächstes Jahr mit MSC Virtuosa schon das nächste MSC Schiff in Dienst gestellt wird. In diesem Sinne: Vielen Dank! Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!


Sie möchten eine Kreuzfahrt mit MSC Grandiosa unternehmen? Dann durchstöbern Sie doch mal unsere Reisesuche. Hier finden Sie auf einfachem Weg zu Ihrer Traumreise!

MSC Reisesuche

© Bildrechte: MSC Cruises; EURESAreisen

Kreuzfahrt-Neuigkeiten durchsuchen

Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen per E-Mail erhalten